Grazer Energieagentur
Wohnungswirtschaft      Kommunen      Betriebe      Private Presse
Print  |  Search  |  Sitemap  |  Contact  |  Impress
Home Aktuelles Archiv Projekte und Arbeitsfelder Task XVI
Über uns
Aktuelles
Archiv
Auszeichnungen
Förderungen
Presse und Medien
Projekte und Arbeitsfelder
Veranstaltungen
Arbeitsfelder
Forschung und Wissenstransfer
Energie-Filme, Links

Task XVI „Competitive Energy Services (Energy-Contracting, ESCO Services)” – Phase II

Task XVI im Rahmen des IA Demand Side Management (DSM) der IEA
Auf seiner Sitzung im April 2009 in Wien hat das IEA DSM ExCo die Verlängerung des Task XVI "Innovative and Competitive Energy Services (Energy Contracting, ESCo Services)" beschlossen. Die Grazer Energieagentur wurde als Operating Agent bestätigt und übernimmt gleichzeitig auch die Agenden des Co-Operating Agent.

Ziele der Phase II des Task Workplans lauten: 
1. Die Position Österreichs als Innovationsträger im Bereich Energie-Contracting auf der
    nationalen, europäischen und internationalen Bühne erhalten und ausbauen,
2. Erarbeitung und Vertiefung von Know How zu innovativen Energie-Contracting,
3. Nationale Umsetzungsaktivitäten und Kooperationen stärken und konkrete
    Modellprojekte initiieren und begleiten sowie
4. Internationaler Erfahrungsaustausch zur Weiterentwicklung der
    nationalen Umsetzungsaktivitäten.

Der Task Work Plan wird im Rahmen der bewährten Organisationsstruktur bestehend aus ESCo-Expert Plattform, Denkfabrik zur Weiterentwicklung innovativer Energy-Contracting Modelle, Nationale Umsetzungsaktivitäten und nationale und internationale Verbreitungsaktivitäten fortgeführt.

Synopsis in English:

The goals of the Task XVI-extension are, to contribute to the development and implementation of innovative and competitive energy efficiency and demand response services.

Thus we want to
1. Continue the IEA DSM Energy Services Expert Platform
2. Support and follow up country specific national implementation activities in order to foster
    ESCo market development
3. Design, elaborate and test innovative Energy-Contracting and financing models and publish them
4. Elaborate and assess business models for Demand Response energy services
5. Use the expert platform as a competence centre for energy and demand response services
    for international and national dissemination and assistance services (e.g. coaching,
    training courses, publications) in the field of Energy-Contracting and to contribute to an
    “IEA DSM Centre of Excellence”

It is intended to continue with the established task objectives, while adding the development of demand response energy services as an additional goal.


Ziele und angestrebte Ergebnisse

Die Ziele des IEA DSM Task XVI (Phase II) lauten:
1. Fortsetzung der IEA DSM Energy Service Expert Plattform
2. Unterstützung und Begleitung von länderspezifischen Aktivitäten zur Markteinführung
    von Energie-Contracting mit dem Fokus auf ausgewählten Marktsegmenten
3. Gestaltung, Entwicklung und Erprobung von innovativen Energie-Contracting- und
    Finanzierungs-Modellen und Verbreitung der Ergebnisse
4. Positionierung der Expert Plattform als Kompetenzzentrum für internationale und
    nationale Verbreitungsaktivitäten und Unterstützungsleistungen für Energie-Contracting 
    (z.B Begleitung, Ausbildungskurse, Veröffentlichungen) und zur Lieferung von Beiträgen zu
    einer „IEA DSM Centre of Excellence“

Um zur Entwicklung und Umsetzung von innovativen und konkurrenzfähigen Energie-Contracting-Modellen (Energie-Contracting) und –Märkten beizutragen, sollen folgende Ergebnisse erreicht werden:

 Die Position Österreichs als wichtiger Innovationsträger im Bereich Energie-Contracting auf
    der europäischen/internationalen Bühne erhalten und ausbauen
 Erarbeitung und Vertiefung von Know How zu innovativen und wettbewerbsfähigen Energie-
    Contracting mit Schwerpunkt auf u.a. folgenden Fragestellungen:
    o (Öffentliche) Beschaffung von Energie-Contracting: Ein Leitfaden zum Einkauf von
       Energie-Contracting;
    o Wie können bedarfsseitigen Energieeffizienzmaßnahmen mit Hilfe von Energieliefer-Contracting
       Modellen realisiert werden? Weiterentwicklung und Anwendung sowie Publikation eines neuen  
       Integrierten Energie Contracting Modells.
    o Wie können Energie-Contracting für die umfassende Sanierung von Gebäuden genutzt werden
       (Überarbeitung des Leitfadens mit Praxisbeispielen)?
    o Vergleich und Bewertung von verschiedenen Finanzierungsoptionen für Energie-Contracting-
       Modelle (Überarbeitung des Leitfadens mit Praxisbeispielen).
    o Weitere Themen legen die nationalen Experten fest.
Österreichische Verbreitungsaktivitäten, Kooperationen und Marktentwicklung stärken, u.a. durch
    die Initiierung, Entwicklung und Begleitung von 1 großen, nationalen Beispielprojekt, die  
    Übersetzung von 2 wichtigen Publikationen zu innovativen Modellen aus der Task Denkfabrik und
    Kooperation mit der DECA.
Internationaler Erfahrungsaustausch zur Weiterentwicklung der nationalen Umsetzungsaktivitäten
    sowie Kontakte und Kooperationen mit weiteren internationalen Organisationen, die sich mit der  
    Umsetzung von Energieeffizienz und Regenerativen befassen 

Auch die Umsetzung des nationalen österreichischen Energieeffizienzaktionsplans zur Umsetzung der Endenergieeffizienz- und Energiedienstleistungsrichtlinie braucht dringend innovative Impulse für den NEEAP 2011, welche in Kooperation mit dem Projekt „European Energy Service Initiative“ (EESI) gesetzt werden sollen. Die Verlängerung des Task XVI „Innovative and Competitive Energy Services (Energy Contracting, ESCo Services)" wird von Jan W. Bleyl-Androschin, Grazer Energieagentur, als Operating Agent geleitet und wird im Rahmen des Implementing Agreements Demand Side Management bearbeitet.

Teilnehmende Länder
• Österreich: Jan W. Bleyl-Androschin (Operating Agent), Daniel Schinnerl (Nationaler Experte),  
   beide Grazer Energieagentur GmbH
• Belgien: Lieven Vanstraelen, Fedesco Knowledge Center (Nationaler Experte), Johan Coolen,
   Factor4 (Nationaler Experte)
• Indien: Srinivasan Ramaswamy, Bureau of Energy Efficiency (Nationaler Experte)
• Niederlande: Ger Kempen, Escoplan (Nationaler Experte)
• Spanien: Andrés Sainz Arroyo, Red Eléctrica de Espana (Nationaler Experte), Ana Fernandez,
   Hitachi Consulting (Nationale Expertin)

Status

• Phase I: 01.01.2008 bis 30.06.2009
• Phase II: 01.07.2009 bis 30.06.2012
• Phase III: ab 01.07.2012

Weitere Informationen

 International Website of Task XVI: www.ieadsm.org

 Download

 Publications 

 Presse

 

 

Ihr Ansprechpartner
Operating Agent

DDI Jan W. Bleyl

0316-811848-20

bleyl@grazer-ea.at

 

 

Ihr Ansprechpartner
Co-operating Agent
und National Experte

DI (FH) Daniel Schinnerl

0316-811848-15

schinnerl@grazer-ea.at

 

Zurück  Nach Oben Neue Wege zum Ziel.
Grazer Energieagentur GmbH, Kaiserfeldgasse 13/I, 8010 Graz, Austria
Tel.: +43 (0)316 / 81 18 48-0, Fax.: +43 (0)316 / 81 18 48-9, Email: office@grazer-ea.at