Grazer Energieagentur
Wohnungswirtschaft      Kommunen      Betriebe      Private Presse
Print  |  Search  |  Sitemap  |  Contact  |  Impress
Home Aktuelles Archiv Projekte und Arbeitsfelder Pro.motion
Über uns
Aktuelles
Archiv
Auszeichnungen
Förderungen
Presse und Medien
Projekte und Arbeitsfelder
Veranstaltungen
Arbeitsfelder
Forschung und Wissenstransfer
Energie-Filme, Links

PRO.MOTION

Was ist PRO.MOTION?

Energieeffizientere Entscheidungen hinsichtlich unseres Mobilitätsverhaltens zu treffen ist das Hauptziel des Projekts PRO.MOTION, ein Projekt des Intelligent Energy Europe Programmes der EU. Dabei sollen energieeffiziente Transportmöglichkeiten im Bereich Wohnen und Mobilität gefördert und der Bedarf für persönliche Mobilität durch das Angebot von Dienstleistungen und Einrichtungen reduziert werden, z.B. durch die Anpassung der öffentlichen Verkehrsmittel an die Bedürfnisse der Bewohner, die Umsetzung von Car-Sharing-Stationen, die Einrichtung neuer
Park & Ride-Möglichkeiten sowie verbesserte Radabstellanlagen bei Bahnhöfen.

Warum soll man sich mit Mobilität am Wohnort beschäftigen?

PRO.MOTION verändert das Mobilitätsverhalten genau dort, wo die meisten Entscheidungen über die Verkehrsmittelwahl getroffen werden: zu Hause. Die übliche Annahme, dass wir unsere täglichen Wege zu den verschiedensten Zielorten in nur einer Reiseroute planen, ist nicht richtig. Anstatt von zu Hause zur Arbeit, von dort zum Einkaufen und gleich danach weiter zu einer Freizeitaktivität zu fahren, fahren wir normalerweise von zu Hause zur Arbeit und wieder zurück, anschließend von zu Hause zum Einkaufen usw. Daher spielt der Wohnort eine zentrale Rolle!

Die Entscheidung über die Art des Verkehrsmittels wird zu Hause immer wieder neu getroffen.
Diese Tatsache ist allerdings bis jetzt größtenteils ungeachtet geblieben. PRO.MOTION möchte den Blickpunkt wieder zurück auf den Wohnort lenken. 80 % unserer Wege beginnen zu Hause und diese meist mit dem Auto, welches praktisch und bequem nahe der Wohnung geparkt ist. Das Potential, dieses Mobilitätsverhalten zu ändern, ist somit sehr hoch.

Wie ist die Situation heute?

Die Bedingungen für nachhaltigere Mobilitätsmuster am Wohnort sind vielversprechend, jedoch gleichzeitig mit Problemen belastet. Statt des Autos könnten Fahrräder, öffentliche Verkehrsmittel und zu Fuß gehen für jede Strecke gewählt werden, die meist mühsame Parkplatzsuche hätte ein Ende. Trotzdem gibt es Probleme, da die Erreichbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln im Vergleich zum Auto stark variiert. Während z.B. das Auto am oder sehr nahe am Wohnort geparkt wird, müssen Fahrräder oft in das Gebäude hinein- und hinausgetragen werden, oder sie werden außerhalb, ohne Schutz vor Umwelteinflüssen, geparkt.

Was könnte unternommen werden?

Ein Hauptziel ist es, die bevorzugte Position des PKWs zu vermindern und die Attraktivität von alternativen, nachhaltigen Verkehrsmöglichkeiten zu erhöhen. Darüber hinaus ist auch eine Reduktion der Anzahl der Reisestrecken ein Hauptziel.

Die Verbesserung von nachhaltigen Verkehrslösungen für Wohngebiete wird durch Pilotprojekte in 13 Ländern in die Praxis umgesetzt. Innerhalb dieser Projekte folgt PRO.MOTION einem ganzheitlichen Ansatz:

  • Verbesserung der Rahmenbedingungen, gesetzliche und infrastrukturelle
    (Lage von Parkplätzen, Fahrradabstellanlagen, Gestaltung von Fußwegen, etc.) oder organisatorischen Maßnahmen (Car-Sharing, Wartung von Fahrrädern,…)
  • Bewusstseinsbildung um die Sichtweise der Bevölkerung in Bezug auf energieeffiziente Verkehrsmittel zu verbessern.
  • Motivation und Information in Form von Kampagnen und Mobilitätsberatung

Darüber hinaus spricht PRO.MOTION die Hauptakteure an, die im Gebiet von Wohnen und Mobilität beschäftigt sind. Insbesondere Baugesellschaften und Hausverwaltungsfirmen, Gemeinden, Anbieter von öffentlichen Verkehrsmitteln, Mietvereinigungen sowie Energieagenturen und Raumplaner. Die Vorteile für diese Hauptakteure sind zum Beispiel das Entstehen eines neuen Einsatzgebietes für Hausverwaltungsfirmen oder niedrigere Baukosten für neue Einrichtungen und Sanierungsgebiete.

Informationsfolder

Teaser Postcard

Newsletter: Pro.motion - Newsletter 1 
                 Pro.motion - Newsletter 2 
                 Pro.motion - Newsletter 3 
                 Pro.motion - Newsletter 4
                 Pro.motion - Newsletter 5

Im Rahmen dieses Projekts erfolgt auf nationaler Ebene eine Kooperation mit klima:aktiv, dem Klimaschutzprogramm des Lebensministeriums:
http://www.klimaaktivmobil.at/
http://www.mobilitaetsmanagement.at/

Veranstaltung "Wohnen und Leben 2020"

Kontakt

Grazer Energieagentur
DI Gerhard Lang
Tel.: 0316/811 848-21
E-Mail: lang@grazer-ea.at

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Projekthomepage: http://iee-promotion.eu/

Zurück  Nach Oben Neue Wege zum Ziel.
Grazer Energieagentur GmbH, Kaiserfeldgasse 13/I, 8010 Graz, Austria
Tel.: +43 (0)316 / 81 18 48-0, Fax.: +43 (0)316 / 81 18 48-9, Email: office@grazer-ea.at