Grazer Energiegespräche

Veranstaltungsreihe des Umweltamtes der Stadt Graz

Bereits seit 2007 veranstaltet das Umweltamt der Stadt Graz, mit Unterstützung der Grazer Energieagentur, die erfolgreiche Veranstaltungsreihe der „Grazer Energiegespräche“. Neben der Zukunft der Wärmeversorgung in Graz werden Themen wie zum Beispiel Energieeffizienz, Solarenergie, Elektromobilität und PV-Gemeinschaftsanlagen behandelt. Die Grazer Energiegespräche teilen sich meist in Kurzvorträge und eine anschließende Podiumsdiskussion mit zentralen VertreterInnen aus Forschung, Wirtschaft und Politik.

 

 

Das waren die Grazer Energiegespräche 2018

Titel: Zukunft der Wärmeversorgung im Großraum Graz – Statusbericht 2018 – die Rolle der Wärmepumpe

Termin: 20. November 2018

Ort: Wartingersaal, 8010 Graz

Bereits zum 17. Mal lud das Umweltamt der Stadt Graz zur erfolgreichen Veranstaltungsreihe der Grazer Energiegespräche in den Wartingersaal Graz ein. An die 90 Personen nutzten, trotz unerwartetem Wintereinbruch, die Möglichkeit FachexpertInnen aus unterschiedlichsten Branchen zum Thema „Zukunft der Wärmeversorgung im Großraum Graz“ zu hören. Im Rahmen der Veranstaltung wurde der aktuelle Stand der Fernwärmeaufbringung in Graz vorgestellt, neu realisierte sowie geplante Projekte präsentiert und ein Ausblick in die Zukunft der Wärmeversorgung gegeben. Erstmalig fand im Zuge der Energiegespräche ein Fachworkshop der Internationalen Energieagentur zum Thema „Wärmepumpen in Fernwärme- und Kälte-Systemen“ statt. An die 40 TeilnehmerInnen waren mit großem Interesse und aktiven Beiträgen bei dem Workshop mit dabei.

Den Nachbericht in voller Länge sowie Fotos und Vortragsunterlagen finden Sie hier: Nachbericht Grazer Energiegespräche 2018