Grazer Energieagentur
Wohnungswirtschaft      Kommunen      Betriebe      Private Presse
Print  |  Search  |  Sitemap  |  Contact  |  Impress
Home Arbeitsfelder Gasbetriebene Fahrzeuge
Über uns
Aktuelles
Arbeitsfelder
Energiespar-Garantie-Projekte
Energieausweis
Energieeffiziente Gebäude/Anlagen
Energie-Audits
Förderungen/Programme
Innovative Energietechnologien
Internationale Kooperationen
Klima- und Umweltschutz
Neue Mobilität
Elektromobilität
E-mobility Aktionspläne
Gasbetriebene Fahrzeuge
e-mobility Graz
Nutzermotivation
Thermografie
VOR-ORT Gebäudecheck
Forschung und Wissenstransfer
Energie-Filme, Links

Gasbetriebene Fahrzeuge

Der Wirtschaftlichkeitsvergleich als Entscheidungsgrundlage

Mittels eines Wirtschaftlichkeitsvergleichs auf Basis Ihres Fuhrparks und Ihrer Fahrleistungen zeigen wir Ihnen auf, wie viel Sie an Treibstoffkosten und Emissionen (CO2, Feinstaub) mit gasbetriebenen Fahrzeugen einsparen können und wann sich diese Investition rechnet. Ein maßgeschneidertes Informationspaket unterstützt Ihre Entscheidung.

Die wichtigsten Argumente

  • Ersparnis: Erdgas (CNG) ist um die Hälfte billiger als Benzin und ein Drittel billiger als Diesel.
  • Sicherheit: Erdgasfahrzeuge sind genauso sicher wie Benzin oder Dieselfahrzeuge.
  • Umwelt: Die Emissionen sind gegenüber Benzin oder Diesel deutlich geringer.
  • Tanken: Ist ebenfalls einfach, gefahrenfrei und schnell. Das Erdgas(CNG)-Tankstellennetz wird immer dichter. Das CNG Tankstellennetz wird laufend erweitert!
  • Anschaffung: Die Anschaffungskosten sind geringfügig höher als bei Dieselfahrzeugen. Durch den niedrigen Kraftstoffpreis werden die Mehrkosten sehr rasch kompensiert.
  • CNG – Bonus: Die Energieversorger bieten spezielle Unterstützungen (gratis CNG) für die Anschaffung an.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um Erdgasfahrzeuge: von aktuellen Fahrzeuglisten über Einsparungspotenziale bis hin zu einer CNG Tankstellen Übersicht für Österreich bietet Ihnen diese Website alle wichtigen Informationen rund um den Treibstoff Erdgas.

Beachten Sie auch: Gas ist nicht gleich Gas!

Für den Betrieb von Gasfahrzeugen gibt es mehrere Treibstoffe, die am häufigsten verwendeten sind CNG (compressed natural gas; Erdgas), LPG (liquified petroleum gas; Autogas) und Biogas. CNG (welches zu 98% aus Methan besteht) wird dabei am häufigsten - und vor allem für den Betrieb von PKWs - verwendet. Weltweit werden heute schon rund 14,5 Millionen Fahrzeuge mit CNG betrieben (ÖAMTC, 2013). Die umweltfreundlichere Alternative ist Biogas, welches - wenn es zu Biomethan aufbereitet wird- auch als Kraftstoff verwendet werden kann. Der Vorteil von Biomethan als Kraftstoff ist, dass man das dabei bestehende Erdgasnetz und die bestehenden Tankdstellen nutzen kann (aufbereitetes Biogas kann dem "regulären" Erdgas auch beigemengt werden, wodurch sich ökologische Vorteile ergeben). LPG hingegen (auch Autogas genannt) wird bei der Rohöldestillation gewonnen und flüssig gespeichert. Der größte Nachteil ist, dass man mit Flüssiggas-betriebenen Fahrzeugen nicht in Tiefgaragen fahren darf. Außerdem kann bei LPG kein Biogas beigemengt werden.

Zurück  Nach Oben Neue Wege zum Ziel.
Grazer Energieagentur GmbH, Kaiserfeldgasse 13/I, 8010 Graz, Austria
Tel.: +43 (0)316 / 81 18 48-0, Fax.: +43 (0)316 / 81 18 48-9, Email: office@grazer-ea.at