Grazer Energieagentur
Wohnungswirtschaft      Kommunen      Betriebe      Private Presse
Print  |  Search  |  Sitemap  |  Contact  |  Impress
Home Forschung und Wissenstransfer Klimaschutzbefragung 2008
Über uns
Aktuelles
Arbeitsfelder
Forschung und Wissenstransfer
CO-MOD
DOMOTIC
EMOBILITY WORKS
Energie findet Heim!
ENERGIES@WORK
ENERGY@SCHOOL
EPC+
FEEDSCHOOLS
Green Light Graz 2010
guarantEE
hybrid-VPP4DSO
IEA DSM Task 24
IEA DSM Task 25
Klick für's Klima
klimaaktiv
Klimaschutz findet ständig Stadt
Klimaschutzbefragung 2008
LearningLabLeobenOst
Manage_GeoCity
MOBILITY LAB Graz
SAKS Klagenfurt
SecondLife
Spatial Energy Planning
Urban Biogas
URSOLAR
Wärmezukunft 2020/2030
WATT’s up ELMO
Energie-Filme, Links

Ergebnisse "Klimaschutz findet Stadt", 2008 

Erhebung von Klimaschutzaktivitäten der Mitglieder des Österreichischen Städtebunds

Im Auftrag des Österreichischen Städtebundes hat die Grazer Energieagentur im April 2008 eine Befragung zum aktuellen Stand der Klimaschutzaktivitäten in Österreichs Städten durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Befragung dienen als Basis für die künftige Ausrichtung der Klimaschutzpolitik in den Städten und für einen intensiven Erfahrungsaustausch unter den Städtebundmitgliedern.

Die Befragung erfolgte durch die Grazer Energieagentur im Auftrag des Österreichischen Städtebundes.

Österreichs Städte nehmen eine zentrale Rolle im Klima- und Umweltschutz ein. Städte nehmen bei Umsetzung energieeffizienter Technologien und erneuerbarer Energieträger eine für die Bewusstseinsbildung wesentliche Vorbildfunktion ein. Darüber hinaus können durch geeignete Aktionsprogramme und Förderschienen wesentliche Impulse für Klima- und Umweltschutz, Wirtschaftsbelebung und Gesundheit erreicht werden.

Im Rahmen des Projekts „Befragung der österreichischen Städtebund-Mitglieder über ihre Klimaschutzaktivitäten“ im Jahre 2003 wurden die Aktivitäten der Städte im Hinblick auf Klimaschutz in den Maßnahmenbereichen Raumwärme, Energieaufbringung, Abfallwirtschaft, Verkehr, Industrie und Gewerbe, Land- und Forstwirtschaft und fluorierte Gase erstmalig erstmals erhoben. Die Befragung hat ergeben, dass Österreichs Städte großteils sehr aktiv sind.

Im Hinblick auf die nach wie vor steigenden Treibhausgasemissionen in Österreich müssen jedoch weitere Anstrengungen unternommen werden. Zusätzliche Maßnahmen zur Einsparung von Energie und Treibhausgasemissionen sind in allen Handlungsfeldern der Städte und Gemeinden erforderlich.

Ausgangspunkte für die aktuelle Befragung sind die österreichische Klimastrategie und aktuelle Entwicklungen auf Europäischer Ebene (z.B.: Energieeffizienzziele bis 2020 und die Energiedienstleistungsrichtlinie).

Die Ziele des Projekts „Klimaschutz findet Stadt - Erhebung“ sind:

  • Darstellung der Klimaschutzleistungen der Mitglieder des Österreichischen Städtebundes, v.a. im Vergleich zur Befragung im Jahr 2003.
  • Darstellung und Analyse von Leuchtturmprojekten, die zukunftsweisend sind und als Vorbild für andere Städte dienen können (CO2- und Energieeinsparung, Kosten-Nutzen Verhältnis).
  • Analyse und Bewertung der gesetzten Maßnahmen in Hinblick auf CO2-Einsparung, Kosten-Nutzen Verhältnis und Bereitschaft der Städte diese umzusetzen als grundsätzliche Entscheidungshilfe für Kommunen. 

Untenstehend finden Sie eine Reihe von Downloads und Links.

Downloads 

 Links

Zurück  Nach Oben Neue Wege zum Ziel.
Grazer Energieagentur GmbH, Kaiserfeldgasse 13/I, 8010 Graz, Austria
Tel.: +43 (0)316 / 81 18 48-0, Fax.: +43 (0)316 / 81 18 48-9, Email: office@grazer-ea.at